Allgemein Newsletter

Freie Gewichte oder Geräte? Was bringt mehr Erfolg?

Wir zeigen Dir heute die Vor- und Nachteile von Maschinen geführtem Training und freien Gewichten auf. Dadurch kannst Du ganz bewusst selbst entscheiden, welche Art des Krafttrainings für Dich Zielführend ist.

Krafttraining mit Maschinen: Vor- und Nachteile

PRO Maschinen

  • Für Einsteiger geeignet. Durch die einfache Handhabung sind Kraftgeräte für Einsteiger sehr gut geeignet, da sie die Übung durch den vorgegebenen Bewegungsablauf sauber und kontrolliert durchführen können.
  • Muskelgruppen isoliert trainieren. Bei Kraftgeräten ist es oft der Fall, dass man in das Gerät „eingespannt“ wird, wodurch ein isolierter Bewegungsablauf vorgegeben wird und der Muskel isoliert trainiert wird. Wodurch es auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet ist.
  •  Mehr Gewicht (auch ohne Unterstützung).  An den meisten Maschinen ist durch einen kleinen Handgriff das Gewicht schnell erhöht, bei freien Gewichten (Übungen wie Bankdrücken oder Kniebeuge) ist es jedoch schwierig ohne einen Trainingspartner an seine körperlichen Grenzen zu kommen.
    (Achtung: Ob an der Maschine oder mit freiem Gewicht – Technik geht vor! Du solltest in jedem Fall die Übung perfekt ausführen, bevor Du mehr Gewicht verwendest.)
  • Praktisch für ältere Menschen und nach Verletzungen.  Kraftgeräte sind sehr gut dafür geeignet um eine solide tiefliegende Muskulatur aufzubauen. Gerade nach Verletzungen oder für ältere Menschen spielt dies eine wichtige Rolle, denn die Stütz- und Haltemuskulatur spielt hier eine zentrale Rolle!

 

CONTRA Maschinen

  • Oft wenig funktionell. An Kraftgeräten fehlt oft die Verknüpfung der einzelnen Muskelgruppen miteinander! Durch die Isolation der Muskulatur am Kraftgerät, werden viele Bewegungsmuster aus dem Alltag nicht trainiert.
  • Stabilisierende Muskeln werden vernachlässigt. Da Du am Gerät eine Muskelgruppe isolierst, lässt Du wichtige kleinere Muskelgruppen außen vor, die Deine Gelenke stabilisieren.
  • Risiko direkter oder indirekter Verletzung. Auch wenn Anfänger durch Gerätetraining sicher und einfach ins Krafttraining einsteigen können, ist es trotzdem wichtig auf die richtige Technik zu achten! Denn auch an Kraftgeräten können durch zu hohes Gewicht oder falsche Ausführung Verletzungen entstehen.
  • Zu Stoßzeiten gerne mal belegt. An den freien Gewichten werden einem deutlich mehr Möglichkeiten für verschiedene Übungen geboten. Bei den Kraftgeräten ist es oft so, dass gerade zu den Hauptzeiten, das Gerät, welches du gerade benötigst immer besetzt ist.

Krafttraining mit freien Gewichten: Vor- und Nachteile

PRO freie Gewichte

  • Funktionelles Training.  Die Bewegungsmuster mit freien Gewichten kommen Bewegungsabläufen aus dem Alltag wesentlich näher als ein Gerätegestütztes Training.
  • Training mit voller Bewegungsamplitude. Egal ob Kurzhantel, Kabelzug oder Körpergewichtsübungen, sie alle geben dir die Freiheit, deinen Körper so zu bewegen, wofür er geschaffen wurde! Mit einer vollständigen Bewegungsamplitude, an Kraftgeräten ist der Bewegungsablauf vorgegeben und man muss sich danach richten.
  • Training der stabilisierenden Muskeln. Beim Training mit freien Gewichten wird nicht nur die Hauptmuskelgruppe trainiert, sondern auch die Synergisten werden mit einbezogen. Diese sorgen für mehr Stabilität und einen kontrollierten Bewegungsablauf, außerdem stabilisieren sie die Gelenke und beugen somit Überlastungen und Verletzungen vor.
  • Hervorragendes Zeit-/Leistungs-Verhältnis. Durch die Beanspruchung mehrerer Muskelpartien miteinander, kann auch in kürzester Zeit ein effektives Training absolviert werden!
  • Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. An den Maschinen bist Du auf das angewiesen, was Dein Fitnessstudio bietet. Anders bei freien Gewichten: Du hast nur ein paar Kurzhanteln? Kein Problem. Alleine damit kannst Du hunderte von Übungen durchführen.
  • Dein eigenes Fitnessstudio. Mithilfe kleinster Hilfsmittel oder auch nur mit dem eigenen Körpergewicht, ist es möglich ein effektives Training zu absolvieren.

CONTRA freie Gewichte

  • Technisch anspruchsvoller. Kraftübungen mit freien Gewichten sind anspruchsvoller und die Lernkurve ist höher als beim Muskelaufbau Training mit Maschinen. Hier ist es sinnvoll Dich von einem unserer Trainer beraten zu lassen, bis die korrekte Ausführung auch bei Dir perfekt sitzt. Verinnerliche den Bewegungsablauf und mach Dir bewusst, welche Muskelgruppe du mit der jeweiligen Übung ansprechen möchtest. So vermeidest Du, dass Du falsche Bewegungsmuster erlernst.
  • Höheres Verletzungsrisiko (bei falscher Technik). Wer mit falscher Technik trainiert, kann einen Muskel oder ein Gelenk überlasten und sich eine Zerrung oder eine Verletzung einhandeln. Eine saubere Technik ist auch hier das A und O!
  • Unterstützung beim Bankdrücken mit schweren Gewichten sinnvoll. Ohne Trainingspartner solltest Du bei einigen freien Übungen wie dem Langhantel-Bankdrücken nie ans Limit gehen. Wenn Du alleine trainierst, fragst Du am besten einen Trainer, ob er Dir hilft.